< „Sternsinger sind Spinner, Träumer, Botschafter!“
03.02.2016

„Jugendverbandsarbeit ist ein wichtiger Teil der Kirche im Erzbistum Paderborn“

Generalvikar Alfons Hardt im Gespräch mit dem Diözesanvorstand des BDKJ im Erzbistum Paderborn


V.l.: Pastor Thomas Bensmann, Annika Manegold, Generalvikar Alfons Hardt und Sebastian Koppers

Paderborn (pdp). Es sei zentral für das Weiterleben des christlichen Glaubens, dass der Glaube in den Herzen und im Alltagsleben der Christen lebendig bleibe und neu werde. Das sagte Generalvikar Alfons Hardt im Gespräch mit dem Vorstand des Bundes der Katholischen Jugend im Erzbistum Paderborn. Er verwies damit auf das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn, das Erzbischof Hans-Josef Becker im Oktober 2014 im Rahmen eines Diözesanen Forums in Kraft gesetzt hatte. Die BDKJ-Vertreter Sebastian Koppers (Vorsitzender), Annika Manegold (Vorsitzende) und Pastor Thomas Bensmann (Seelsorger) thematisierten im Gespräch mit dem Generalvikar auch die vom BDKJ herausgegebene Schrift „Der Anteil der Verbände an der Sendung der Kirche“ (Theologie der Verbände). „Die Jugendverbandsarbeit ist ein wichtiger Teil der Kinder- und Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn. In ihr ist eine lebendige und zukunftsweisende Kirche erfahrbar“, so Generalvikar Hardt zum Positionspapier des BDKJ.

Ausgehend vom Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn begrüßte Generalvikar Hardt die Stellungnahme der Kinder- und Jugendverbände, dass durch die Orientierung der Verbandsarbeit an Jesus die Frage nach Gott nicht allein für die eigenen Mitglieder wach gehalten werde, vielmehr auch in außerkirchlichen Bezügen. Er bestätigte die Erfahrung, dass das Wachhalten der Frage nach dem Grund und dem Ziel des Lebens und der Versuch, in konkreter, lebensweltbezogener Weise Antworten auf diese Fragen erfahrbar zu machen, keine innerkirchliche Angelegenheit sei, vielmehr in allen Bereichen, in denen Kinder und Jugendliche leben, erfolgen müsse.

„Jeder Mensch ist eingeladen und aufgerufen, seine eigenen Begabungen und Talente zu entdecken und sie zu entfalten und sich so in die Gemeinschaft und als Christ in die Kirche einzubringen“, führte Generalvikar Alfons Hardt weiter aus. Er konkretisierte so die Selbstauskunft der im BDKJ vertretenen Kinder- und Jugendverbände, dass Verbände jungen Menschen Felder eröffnen, um ihre eigenen Charismen zu entfalten und das Engagement der Verbandsmitglieder freiwillig sei. Eigeninitiative und Selbstverantwortung seien wichtige Entwicklungsaufgaben junger Menschen, die in den Verbänden unter dem Anspruch der Selbstorganisation eingeübt würden. „Partizipation ist ein wesentliches Stichwort im Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn. Deshalb ist es wertvoll, dass Selbstorganisation als höchste Form der Partizipation in den Jugendverbänden eingeübt und gelebt wird“, so Generalvikar Hardt.

BDKJ-Diözesanseelsorger Thomas Bensmann betonte, dass die Theologie der Verbände nun in zwei Richtungen mit Leben gefüllt werde: zum einen wirke sie nach außen in Kirche, Politik und Gesellschaft im Geiste des Zweiten Vatikanums. Zum anderen resultiere daraus auch eine Verantwortung nach innen. Innerhalb der Jugendverbände solle sie gelebt und weiter entwickelt werden. Dazu sei auch eine umfangreiche Arbeitshilfe erschienen.

In der Arbeit und den vielfältigen Angeboten der Verbände sieht Generalvikar Hardt wichtige Glaubensorte in einer Pfarrei und einem Pastoralen Raum, in der Kirche insgesamt, „Kinder- und Jugendverbände sind eigenständig und zugleich eingebunden in die Kirche vor Ort. Es komme darauf an, Vielfalt zu ermöglichen, verschiedene Orte und Gelegenheiten in den Gemeinden zu schaffen“ so Diözesanseelsorger Bensmann. „Die Jugendverbände gehören zur Kirche und damit zum Erzbistum Paderborn!“ Es komme darauf an, das Positionspapier zur „Theologie der Verbände“ weiter mit Leben zu füllen und dazu in einen konstruktiven Dialog zu treten.

(pdp-n-28.01.2016)


BDSJ Diözesanverband Paderborn CAJ Diözesanverband Paderborn DJK Diözesanverband Paderborn DPSG Diözesanverband Paderborn KJG Diözesanverband Paderborn KLJB Diözesanverband Paderborn Kolping Jugend Diözesanverband Paderborn KSJ Diözesanverband Paderborn Malteser Jugend Diözesanverband Paderborn PSG Diözesanverband Paderborn